Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit

Foto:
  • dcm
    /

Story/Handlung von Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit

In Paris fühlt sich der Maler Vincent van Gogh (Willem Dafoe) nicht mehr wohl und so zieht er in die Gegend von Arles und Auvers-sur-Oise. Dort stößt er auf ambivalente Gefühle ihm gegenüber. Einige der dort lebenden Menschen sind van Gogh wegen seiner unberechenbaren Stimmungsschwankungen gegenüber argwöhnisch oder sogar ängstlich. Die Besitzerin des Restaurants hingegen hegt Mitleid für den erfolglosen Künstler und schenkt ihm ein Notizbuch für seine Zeichnungen. Doch immer mehr Menschen wenden sich von van Gogh ab, schließlich sogar sein enger Freund Paul Gauguin. Nur van Goghs Bruder, der Kunsthändler Theo, hält ihm unbeirrt die Treue. Dabei ist es ihm bislang nicht gelungen, auch nur ein einziges der Werke seines Bruders zu verkaufen …