Stoned – Volle Dröhnung voraus

Foto:
  • Lighthouse Home Entertainment
    /

Story/Handlung von Stoned – Volle Dröhnung voraus

Eine Autopanne zur ungünstigen Zeit: Die beiden Kumpel Harris (Russell Peters) und Reeves (Faizon Love) sind 1986 gerade auf dem Weg zu einem Konzert, als sie mit ihrem Wagen stecken bleiben. Die Wartezeit vertreiben sich die beiden mit einem Joint – aus einer geheimen Super-Gras-Mischung der CIA. Als Nebeneffekt der Dröhnung schlafen beide ein und wachen erst dreißig Jahre später als inzwischen glatzköpfige und übergewichtige Männer auf. Dort macht ihnen nicht nur der technische Fortschritt zu schaffen, sondern auch die Ereignisse der verschlafenen Jahrzehnte. Als Harris wieder Kontakt zu seiner Jugendliebe Debbie (Alex Meneses) aufnehmen will, muss er feststellen, dass sie bereits Mutter eines Sohnes ist. Außerdem klingt die Geschichte von Harris und Reeves so absurd, dass Debbie ziemliche Probleme damit hat, die Story zu glauben…

Erhältliche Formate

Regie

Brad Epstein