Watch|outs
82%

Schweinskopf al dente

Foto:
  • Constantin Film
    /

Story/Handlung von Schweinskopf al dente

Umgeben von ländlicher Idylle könnte das Leben als Provinzpolizist eigentlich ziemlich geruhsam verlaufen – nicht aber für Kommissar Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel). Im bayrischen Niederkaltenkirchen muss er sich gleich mit mehreren Problemen herumschlagen. Erst verlässt ihn nach einem erneuten Fehltritt seine langjährige Freundin Susi (Lisa Maria Potthoff) wieder einmal und kündigt auch direkt an, zu ihrem neuen Freund Luca nach Italien zu ziehen. Das gefällt Oma Eberhofer (Enzi Fuchs) überhaupt nicht, was sie Franz auch deutlich zu verstehen gibt. Der wird derweil des Nachts von seinem Chef Moratschek (Sigi Zimmerschied) zu Hilfe gerufen, weil in dessen Bett ein Schweinekopf liegt. Klarer Fall, dafür ist der kurz zuvor aus der Haft entflohene Psychopath Dr. Küstner (Gregor Bloéb) verantwortlich, der von Moratschek höchstpersönlich geschnappt wurde. Dumm nur, dass Moratschek weder Beweise für seine Vermutungen hat und Küstner sich zudem angeblich ins Ausland abgesetzt hat. So wird es nichts aus dem offiziellen Polizeischutz und Moratschek taucht kurzentschlossen bei Familie Ebershofer unter. Während er mit Franz‘ Vater (Eisi Gulp) Freundschaft schließt und das Duo sich mit vielfältigen Rauschmitteln und Musik ablenkt, taucht plötzlich auch noch Franz‘ Bruder Leopold samt Frau und Kind auf. Genügend Gründe für Eberhofer, seinen alten Freund Birkenberger (Simon Schwarz) zu reaktivieren, mit dem Dr. Küstner zufällig auch noch eine Rechnung offen hat.

Watch|outs

Gesamt

82 %

Regie

Ed Herzog