Geostorm

Foto:
  • Warner Bros
    /

Story/Handlung von Geostorm

Was wäre, wenn wir nach über einem Jahrzehnt voller vernichtender Naturkatastrophen endlich einen Weg fänden, Mutter Natur und ihre Zerstörungswut zu zähmen? Als ein katastrophaler Klimawandel das Bestehen der Welt gefährdet, vereinen sich die Regierungen der Welt für das Projekt Dutch Boy, ein weltumspannendes Netz von Satelliten mit Geo-Engineering-Technik, die Naturkatastrophen abwenden soll. Nach zwei erfolgreichen Jahren scheint der Schutz jedoch zu versagen. Zwei entfremdete Brüder (Gerard Butler, Jim Sturgess) werden beauftragt, die Fehlfunktion des Wetterkontrollprogramms zu beheben, bevor ein weltweiter Geosturm den Planeten vernichten kann.

Erwartungen

Geostorm knüpft an die Tradition bildgewaltiger Katastrophenfilme an, die ohne den Zwang der geltenden Naturgesetze spektakuläre Action versprechen. Genau das richtige fürs Popcorn-Kino und Freunde von simpler Unterhaltung, die es gerne etwas krachender mögen. Erinnert an Filme wie zum Beispiel 2012, Armageddon, DayAfter Tomorrow, San Andreas und Sky Rim.

Regie

Dean Devlin