Capernaum – Stadt der Hoffnung

Foto:
  • Alamode Film
    /

Story/Handlung von Capernaum – Stadt der Hoffnung

Zwölf Jahre ist Zain (Zain Al Rafeea) alt, zumindest ist das offiziell so festgelegt. Genau weiß das niemand, nicht einmal seine Familie kann sich an das genaue Datum seiner Geburt erinnern. Da sich seine Eltern auch nicht um Zain kümmern wollten, zieht er vor Gericht und verklagt sie dafür, dass sie ihn trotzdem auf die Welt gebracht haben. Er berichtet, was ihm seitdem im noch kurzen Leben widerfahren ist und dass er sich nach seiner Flucht von Zuhause zunächst bei einer jungen Mutter aus Äthiopien versteckte, bis er mit ihrem Baby völlig mittellos durch die Beiruter Slums ziehen musste und dabei Dinge erlebt, die für sein Alter – welches auch immer – nicht angemessen sind.