Beale Street

Foto: © Tatum Mangus Annapurna Pictures/DCM

Story/Handlung von Beale Street

Im Amerika der 70er Jahre ist der Rassismus gegenüber Schwarzen allgegenwärtig. Für die 22-jährige Tish und den Bildhauer Fonny wird das zum Problem. Das junge Paar lebt im ärmlichen Viertel Harlem, wo Fonny fälschlicherweise beschuldigt wird, eine Puerto-Ricanerin vergewaltigt zu haben. Ohne Prozess kommt er innerhalb kürzester Zeit ins Gefängnis. Dann erfährt Tish, dass sie von Fonny schwanger ist. Fest entschlossen, den Vater ihres Kindes noch vor der Geburt wieder in die Freiheit zu holen, setzt die junge Frau alles daran, Fonnys Unschuld zu beweisen.